logo
Suche:

Aktuelle Nachrichten

Internationaler Wettbewerb in Dresden (17.11.2018)

Zwei Paare aus der TSA Stockdorf machten sich Anfang des Monats auf den Weg nach...

weiter lesen


Herbst Turnierwochenende (17.11.2018)

Am vergangenen Wochenende waren 6 TSA-Paare bei drei verschiedenen...

weiter lesen


London International 2018 (25.10.2018)

Wir sind gerade von dem, inzwischen jährlichen, Ausflug der TSA Stockdorf mit...

weiter lesen


Neue Anfängergruppe Standard- und Lateintänze (26.10.2018)

12 x Mittwochs 20.30 - 21.30 Uhr, ab 19. September 2018 ChaCha, Rumba, Jive,...

weiter lesen


Aktuelle Informationen:

Elke und Jörg Hack deutschlandweit an dritter Stelle

Veröffentlicht von polli (christoph) am 11.08.2018
Aktuelles >>

Eine unter mehreren seriösen Untersuchungen fand heraus, dass Turniertänzer, also jene die diesen Hochleistungssport betreiben, regelmäßig trainieren und sich den Wett­kämpfen stellen, genauso Altersbeschwerden bekommen. Aber - erst 16 Jahre später.

Das scheint sich zu bewahrheiten.

Jedenfalls startet für die TSA des TV-Stockdorf ein Paar - Elke und Jörg Hack - das vor Jahren als SEN III Paar (ab 55/50 Jahre) in den Turniersport einstieg, dabei blieb, und noch immer fit wie ein Turnschuh ist.

Die Hacks nahmen am Samstag, 28. Juli zum zweiten Mal an dem Pilotprojekt „SEN V S“ des DTV (Deutscher Tanzsportverband) teil. Mindestalter 75 Jahre, bzw. Partner 70. (Die S-Klasse ist die Champions League der Tänzer.)

Auf das Alter angesprochen reagieren die beiden verhalten. Wer möchte sich schon outen und dann in einer Schublade landen. Andererseits gehören sie altersmäßig dieser Leistungsgruppe an. Sie fühlen sich nicht so, schauen nicht so aus und bewegen sich mit einer altersuntypischen Dynamik.

Bei dem Turnier in Enzklösterle, einem Turnier-Tanzeldorado im Schwarzwald – nahmen 14 Paare aus ganz Deutschland plus Schweiz teil. Die Hacks landeten auf dem 3. Platz. Wobei die Wertungen der Treppchen-Plätze sich abwechselten und insgesamt sehr nahe beieinander lagen.

Am nächsten Tag tanzten sie - wieder bei tropischen Temperaturen - in der Turnierserie „Die Leistungsstarken 66“ (ab 66/56 Jahre) und kamen nach zwei Vorrunden immerhin ins Semifinale.

Ihre Tanzclubkollegen, Gerda und Eli Kohen, haben das Semifinale knapp verpasst und landeten auf Platz 16, dem undankbaren Anschlussplatz.

Zuletzt geändert am: 11.08.2018 um 12:33

Zurück