logo
Suche:

Aktuelle Nachrichten

TSA Stockdorf in Franken vorne dabei (22.05.2018)

Drei Paare der TSA Stockdorf starteten am Pfingstwochenende je zweimal beim...

weiter lesen


Erfolge bei „Hessen tanzt“ in Frankfurt! (14.05.2018)

Das weltgrößte Simultantanzturnier „Hessen tanzt“ fand letztes Wochenende...

weiter lesen


Frühlingserfolge für Stockdorfer Paare (14.05.2018)

Der Frühling ist nicht nur für unsere heimische Flora und Fauna eine Zeit des...

weiter lesen


Kleines feines internationales Tanzturnier in Waldshut - Elke und Jörg Hack waren gut dabei (08.05.2018)

Im Tanzsport zeichnet sich in den letzten Jahren eine Tendenz ab: hin zu...

weiter lesen


Aktuelle Informationen:

Frühlingserfolge für Stockdorfer Paare

Veröffentlicht von polli (christoph) am 14.05.2018
Aktuelles >>

Der Frühling ist nicht nur für unsere heimische Flora und Fauna eine Zeit des Wiedererwachens, sondern auch für die Tanzsportwelt. Von April bis Juni ist der Tanzsportkalender randvoll mit Turnieren und viele fleißige Stockdorfer Tanzsportler waren wieder im ganzen Lande unterwegs.

Das beste Ergebnis brachten Gerda und Eli Kohen, die erst letztes Jahr in die höchste Amateurklasse, die S-Klasse, aufgestiegen sind, mit. In einem starken Feld in Waiblingen-Neustadt erreichten sie souverän das Treppchen mit dem dritten Platz zum ersten Mal in ihrer S-Klasse Tanzsportkarriere. Sie waren das beste bayerische Paar und haben einige ihrer Konkurrenten aus der letzten Landesmeisterschaft deutlich hinter sich gelassen. Eli dazu “Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und waren mit dem klaren dritten Platz sehr glücklich. Wir haben noch 5 Turniere bis zum Sommer vor und hoffen, dass wir dieses super Ergebnis beibehalten oder sogar noch toppen können.

Nach Königsbrunn fuhren fünf weitere TSA Paare zum „Bayernpokal“. Dies ist eine Turnierserie, die über 4 Wochenenden ausgetragen wird und mit einem Finale für die besten Paare im Spätherbst endet. Fleißigstes TSA-Paar waren Elke und Roman Schmidt, die nach längerer Pause wieder antraten und über vier Standard Turniere neun Punkte in der sehr gut besuchten Senioren D II & III Klasse einsammelten. Voraussetzung für den Aufstieg in die nächst höheren Klassen sind eine Mindestzahl von Punkten (je 1 pro geschlagenes Paar) und Platzierungen, die progressiv steigen, je höher die Klasse. Barbara Amberg und Harald Kaiser versuchten ihr Glück in zwei Senioren I & II D Latein Wettbewerben und wurden mit zwei Platzierungen belohnt. Frank Müller und Christine Gielow traten als viertes Stockdorfer Paar in den Sen II A Standard und Sen II B Latein Turnieren an und wurden ebenfalls mit zwei Platzierungen in qualitativ hochwertigen Feldern honoriert. Es war anscheinend das Wochenende der Platzierungen für Stockdorf in Königsbrunn, da auch Uwe Turner und Julia Fischer in dem gut besuchten Sen I C Klasse Turnier hochverdient ins Finale tanzten und eine weitere Platzierung mit nach Hause nahmen.

Zuletzt geändert am: 14.05.2018 um 08:46

Zurück