logo
Suche:

Aktuelle Nachrichten

Neue Anfängergruppe ab 22.09. 16:00 Uhr (05.08.2019)

Ab 22.09. gibt es wieder eine neue Anfängergruppe für Standard- und...

weiter lesen


Neue Kurse am Montag ab 16.9.2019 (23.07.2019)

Der Montag wird in der TSA ab kommenden Schuljahr völlig neu gestaltet! Wir...

weiter lesen


Rückblick 2. Quartal 2019 (02.08.2019)

Im 2. Quartal war für die TSA-Paare eine Menge geboten, vor allem für die...

weiter lesen


Lang erwartetes Comeback für Ruthellen Lerche mit neuem Tanzpartnern Ersin Söbütay (28.07.2019)

Am vergangenen Wochenende fand im Karlsfelder Bürgerhaus die...

weiter lesen


Aktuelle Informationen:

Lang erwartetes Comeback für Ruthellen Lerche mit neuem Tanzpartnern Ersin Söbütay

Veröffentlicht von polli (christoph) am 28.07.2019
Aktuelles >>

Am vergangenen Wochenende fand im Karlsfelder Bürgerhaus die Landesmeisterschaft im Standardtanz für die Seniorenklasse III statt. Bei tropischen Außentemperaturen bot der klimatisierte Ballsaal den perfekten Rahmen für dieses sportliche Ereignis. Trotz einer Rekordzahl von Anmeldungen war die TSA Stockdorf leider aufgrund von Langzeitverletzungen mehrerer Paare nur in 3 der 5 stattfindenden Klassen vertreten.

Der Titel Bayerischer Meister wird in jeder der 5 Klassen verliehen, von der Anfänger-D-Klasse bis zur Sonderklasse, in der Paare mit jahrzehntelanger Erfahrung auf höchstem Niveau kämpfen.

Zuerst waren 10 D-Klasse-Paare - mit Harry Kaiser und Barbara Amberg von der TSA Stockdorf – am Start. Die Paare der D-Klasse treten über 3 verschiedene Tänze, dem Langsamer Walzer, Tango und Quickstepp gegeneinander an, während die Wertungsrichter die Punkte an die besten Paare in jedem Durchgang vergeben. Die Anzahl der Paare wird über mehrere Runden reduziert, bis ein Finale mit 6 Paaren erreicht ist. Im Finale erhält jedes Paar dann von den einzelnen Richtern eine Platzierung von 1 bis 6 in jedem Tanz, und das Paar mit der niedrigsten Gesamtpunktzahl am Ende wird zum Champion gekürt.

Nach einer unterhaltsamen Vorrunde erreichten Harry und Barbara mit einer ausgefeilten Leistung das Finale. Das Finale wurde eng ausgetragen und es kristallisierten sich 3 getrennte Kämpfe heraus: zwischen Gold und Silber, den Plätzen 3 und 4 sowie den Plätzen 5 und 6 . Mit Platz 3 im Walzer und Quickstep und Platz 4 im Tango gaben Harry und Barbara ihren Gegnern zwar einen Punkt ab aber gewannen in der Gesamtwertung die Bronzemedaille.

Als nächstes war die C-Klasse mit 15 Paaren am Start. In der C Klasse kommt ein vierter Tanz dazu – der elegante Slowfoxtrott. Hier wurde die TSA durch Ruthellen Lerche nach 9-jähriger Abwesenheit mit ihrem neuen Tanzpartnerin Ersin Söbütay vertreten. Ersin und Ruthellen beeindruckten die Jury in der Vorrunde mit 16 von 20 möglichen Punkten, konnten sich aber im Halbfinale nicht mehr genügend steigern und belegten insgesamt einen respektablen 9. Platz in der Gesamtwertung.

Letztes Paar auf dem Dancefloor für die TSA Stockdorf waren Christoph und Astrid Pollmann in der A-Klasse. Hier werden 5 Tänze gewertet. Als 5. Tanz kommt der kräftezehrende und schwungvolle Wiener Walzer dazu. Beide haben in den letzten 6 Monaten hervorragende Ergebnisse erzielt und hofften im mittlerweile voll besetzten Karlsfelder Bürgerhaus einen prägenden Eindruck zu hinterlassen. Trotz der lautstarken Unterstützung durch die Stockdorfer Schlachtenbummler reichte die Leistung nicht bis ins Finale und die Pollmanns waren letztendlich von ihrer Halbfinal-Platzierung in diesem Jahr enttäuscht.

Das Abschlussturnier des Tages, die S-Klasse Landesmeisterschaft, war mit 38 teilnehmenden Paaren auch das größte Turnier des Tages. Es war wieder ein hart umkämpfter Wettbewerb, bei dem der Titel durch die amtierenden Meister Walter/ Beyer aus Nürnberg erfolgreich verteidigt wurde. Erfreulicherweise gab es auf dem 2. Platz ein neues Paar – das Ehepaar Stern aus Würzburg.

Das Gesamtniveau der Standardwettbewerbe in dieser Altersgruppe hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, was sich in den Erfolgen der bayerischen Sportler bei nationalen und internationalen Wettbewerben in jüngster Zeit widerspiegelt. Hoffentlich werden im nächsten Jahr mehrere Paare der TSA Stockdorf wieder fit und als Herausforderer für die begehrten Treppchenplätze unterwegs sein.

Zuletzt geändert am: 28.07.2019 um 13:50

Zurück