logo
Suche:

Aktuelle Nachrichten

Neue Anfängergruppen ab Januar 2020 (11.12.2019)

<img src="http://www.tsa-stockdorf.de/media/Bilder/Gutschein_Tanzkurs_2.jpg"...

weiter lesen


Pollmanns auf Aufstiegskurs (10.11.2019)

Letzte Wochenende haben Astrid und Christoph Pollmann einen weiteren großen...

weiter lesen


Tanzmäuse bis Ende des Jahres abgesagt (28.10.2019)

Die Gruppe der Tanzmäuse für 4-5-Jährige Kinder findet bis Ende des Jahres...

weiter lesen


Standard / Latein für Jugendliche ab 11 Jahren findet mangels Beteiligung nicht statt. (24.09.2019)

weiter lesen


Aktuelle Informationen:

Pollmanns auf Aufstiegskurs

Veröffentlicht von polli (christoph) am 10.11.2019
Aktuelles >>

Letzte Wochenende haben Astrid und Christoph Pollmann einen weiteren großen Schritt in Richtung Aufstieg in die höchste Amateurklasse - die S-Klasse- mit einem wohlverdienten Sieg in Gammelsdorf gemacht.

Der Hallertauer Hopfenpokal ist ein fester Bestandteil der bayerischen Tanzsaison im Oktober jeden Jahres und bietet an einem Wochenende Wettbewerbe in fast allen Seniorenklassen an. Die phantasievollen Pokale, in diesem Jahr in Form eines grünen Edelsteins, werden von den Tänzern aus Süddeutschland und dem benachbarten Ausland heiß begehrt und garantieren eine gute Beteiligung und hart umkämpfte Wettbewerbe.

Diese Veranstaltung war für viele TSA Stockdorf-Paare schon immer sehr erfolgreich. Astrid und Christoph Pollmann bestritten hier bereits im Jahr 2007 ihr erstes offizielles Tanzturnier mit einem Sieg in der Senior II D-Klasse. Dieses Jahr nahmen sie es mit neun der besten A-Klasse-Paare der Region auf, darunter 3, die in der Bewertung oft vor ihnen auf dem Treppchen stehen. Nach einer fast perfekten Wertung in der Vorrunde und einigen positiven Kommentaren in der Pause war der Sieg weitgehendst vorprogrammiert. Nach der fast perfekten Wertung im ersten Tanz, dem langsamen Walzer, gab es kein Halten mehr für die Pollmanns und so ließen sie die Konkurrenten hinter sich und holten sich ihren 3, Hopfenpokal. Damit liegen sie verlockend nahe am Aufstieg, zu dem sie nur noch eine Platzierung (1. bis 3. Platz) brauchen.

Astrid dazu: "Wir haben versucht, alle Anweisungen unseres Trainers Christian Stangl zu befolgen. Als bei der offenen Wertung nach dem Langsamen Walzer 4 Einsen gezogen wurden, machte unser Herz schon einen Sprung. Dementsprechend gestärkt sind wir in die nächsten Tänze gegangen und haben uns gegen 8 weitere Paare mit vier gewonnenen Tänzen durchgesetzt. Wir können den Sekt für die Aufstiegsfeier schon langsam kalt stellen."

Gerald und Olga Dragoni haben ebenfalls die kurze Reise nach Gammelsdorf auf sich genommen, sind aber leider aufgrund eines Staus auf der A92 einige Stunden festgesessen. Grade noch rechtzeitig fürs Turner angekommen, aber ohne Aufwärmen mussten sie sich deshalb leider in der Senioren II B Klasse mit dem neunten Platz zufriedengeben. Am Sonntag ginge es dann ohne Stau etwas besser uns sie haben einige Paare vom Vortag hinter sich lassen können. Mit einem sehr knappen Ergebnis schafften sie den Sprung ins Finale nicht, aber vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr etwas entspannter für einen schönen Hopfenpokal!

Zuletzt geändert am: 10.11.2019 um 10:34

Zurück