logo
Suche:

Aktuelle Informationen:

Workshop West-Coast-Swing am 11. und 25.9.21

Der erste Workshop nach der Corona-Pause: An 2 Samstagen 11. + 25.9. von 18:00 bis 19:30 Uhr mit Barbara und Michael. Die Kurse bauen aufeinander auf. Teilnahmegebühr 20,- € pro Paar für beide Tage zusammen. Auch Fremdpaare zugelassen. Es gilt die 3G-Regel.

Anmeldung unter abteilungsleiter(at)tsa-stockdorf.de

Neue Anfängergruppen ab September

Nach den Ferien starten wieder zwei neue Anfängergruppen:
Ab dem 19.9. 12x Sonntags von 16:00 - 17:00 Uhr und ab dem 22.9. 12 x Mittwochs 18:45 - 19:45 Uhr.

Gelernt werden Langsamer Walzer, Tango, Foxtrott, Disco Fox, ChaCha, Rumba und Jive Grundschritte und erste Figuren.

Kosten: 75,- € pro Person / Anmeldung und Informationen unter abteilungsleiter(at)tsa-stockdorf.de

Sommerliche Turnierserie für die TSA

Nach langer corona-bedingter Turnierpause war das Angebot des Schwarz-Gold Aschaffenburg, nach mehrmaliger Terminverschiebung den Klassiker "Aschaffenburg tanzt" am 27.6. endlich auszurichten, trotz der etwas aufwändigen Anfahrt sehr verlockend. Der sehr engagierte Ausrichter hatte zusammen mit dem Ordnungsamt ein sinnvolles Hygienekonzept ohne übertriebene Restriktionen für das weiträumige, klimatisierte Clubheim erarbeitet.

Ein großes Feld von 23 Paaren - teilweise aus Braunschweig und Berlin angereist - in der Sen II A Standard zeigten das starke Bedürfnis, endlich wieder auf dem Parkett zu stehen. Und alle Beteiligten freuten sich sichtlich, sich wieder zu treffen und ihr Können auf der Fläche zu zeigen. Christine und Frank Müller von der TSA erreichten in diesem Feld das Semifinale und den 10. Platz, nicht ganz zufrieden stellend, aber ein guter "Push", bis zur Meisterschaft in 3 Wochen noch ein paar Hausaufgaben zu erledigen.

Am 18.7. war dann die bayerische Meisterschaft der Senioren II angesetzt, zur Abwechslung direkt vor der Haustüre in Unterhaching.

Christine und Frank gingen hier als einziges TSA-Paar an den Start. Vorrunde und Finale liefen problemlos, die Paare kamen sich wenig in die Quere und zeigten ihre (A-)Klasse nicht nur durch Technik sondern auch mit guter Floorcraft. Eine gute Musikauswahl tat ihr Übriges.

Meister- und Vizetitel waren vakant wegen Aufstieg im Vorjahr - die LM in Fürth am 1.3.20 war das letzte Turnier vor dem Lockdown gewesen. Alle Paare hatten die letzten Monate mit den gleichen Bedingungen und Restriktionen zu kämpfen, und so gab es keine Überraschungen. Das Siegertreppchen bestand aus den Plätzen 3-5 des Vorjahres in unveränderter Reihenfolge, was den 3. Platz und die Bronzemedaille für das TSA-Paar bedeutete. Da bereits überreichlich Platzierungen und über 80% der nötigen Punkte ertanzt waren, bot der Sportdirektor den vorgezogenen Aufstieg in die S-Klasse an, eine neue Herausforderung, die das Paar sehr gerne annahm.

Ohne Zuschauer und unter erschwerten Bedingungen (nur die jeweils tanzende Gruppe durfte im Saal sein) war es an den offiziellen Turnierhelfern, für Stimmung im Saal und im Foyer bei den Siegerehrungen zu sorgen. Und dies klappte hervorragend. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön nach Unterhaching!

Die schönste Turnierstätte der Welt?
Am Wochenende um den 24.7. fand im ehrwürdigen Ballsaal des Wiener Rathauses der 27. Vienna Dance Concourse statt.

Wahrscheinlich das internationale Turnier mit dem (aller-)schönsten Ambiente, auf jeden Fall die weltweit größte Veranstaltung exklusiv für die Seniorenklassen, mit der Besonderheit, dass für alle Altersklassen 2 Turniere angeboten werden.

Auch diese Veranstaltung war seit Mai 2020 viermal verschoben worden, der unverändert hohe Zuspruch zeigte einmal mehr, dass die Paare endlich auf das Parkett zurückkehren wollten.

Christine und Frank Müller nahmen beide Startmöglichkeiten wahr und konnten sich einen 44. und 49. Platz bei über 60 Paaren ertanzen. Dank Abwicklung mit Redance durften insgesamt 5 Runden in diesem traumhaften Ambiente absolviert werden - unvergesslich.

Hoffen wir, dass es doch nicht die letzte Veranstaltung in diesem Saal war, wie es der tänzerische "Floorfunk" derzeit meldet.

Neustart in der TSA

Nach über 6 Monaten Zwangspause freuen sich die Mitglieder der TSA, wieder auf dem Tanzparkett zu stehen. Aufgrund der Covid-19-Einschränkungen im Herbst letzten Jahres wurden alle Gruppen- und Privatstunden sowie alle freien Trainingseinheiten, in denen Tänzerinnen und Tänzer die erlernten Fähigkeiten und Techniken üben und verinnerlichen, abrupt unterbrochen.

Die meisten der TurniertäzerInnen waren gezwungen, nach alternativen Methoden zu suchen, um zu trainieren und sich fit zu halten. Dazu gehörten neben dem reduzierten Online-Angebot der TSA auch alternative Solosportarten wie Laufen, Radfahren, Wandern. Alle diese Aktivitäten waren jedoch kein wirklicher Ersatz für ein Training auf der Tanzfläche!

Die Aufhebung der Beschränkungen ermöglichte es der TSA, alle Gruppen- und Privatstunden wieder aufzunehmen, von Breitensportgruppen am Sonntag und Mittwoch über eine beue Salsagruppe am Sonntag bis hin zum Turniertraining mit unseren erfahrenen Profitrainern Sonja und Engin (Latein am Diesntag) und Christian (Standard am Freitag).

Pünktlich zu den bayerischen Meisterschaften der Senioren S in Standard und Latein im Mai wurden auch die Beschränkungen aufgehoben, und unser Vorstand Astrid Pollmann mit ihrem Partner Christoph stellten sich der Herausforderung und nahmen in beiden Sektionen erfolgreich teil. Keine geringe Leistung nach Monaten der Einschränkungen und erzwungenen Wettkampfpause.

Alle Gruppen sind nun wieder offen für neue interessierte Paare, vom Anfänger bis zum erfahrenen Turniertänzer.

Mit dem Angebot an erstklassigen Trainern, flexiblen Trainingsmöglichkeiten und einem freundlichen und unterstützendem Umfeld kann Jeder, der auf der Suche ist, den Corona-Blues abzuarbeiten, etwas Fitness wiederzuerlangen und ein paar Stunden mit seinem Partner zu verbringen, einfach mal bei einem Schnuppertraining vorbeischauen.

Ab Montag, 24.05.21 finden wieder alle Gruppen statt

Aufgrund stabiler Inzidenzwerte im Landkreis Starnberg unter 50 ist ab Montag, 24.05.21 wieder normaler Gruppenunterricht in unseren Räumlichkeiten möglich. Es sind keine Tests nötig, aber bitte haltet Euch an die Hygienevorschriften und Abstandsregeln des TV Stockdorf.

Einzeltraining und Trainerstunden bitte über die bekannte Liste reservieren.

Tanz- und Übungsabende finden noch nicht statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie finden ausschließlich diverse Online-Kurse statt

Dienstag: 19:00 bis 20:00 Uhr Turnier-Latein D-, C-, B-Klassen mit Sonja und Engin
Dienstag 20:10 - 21:10 Uhr Turnier-Latein A-, S-Klassen mit Sonja und Engin
Mittwoch 20:00 - 21:00 Uhr Breitensport Latein mit Astrid und Christoph
Freitag 20:00 - 21:00 Uhr Fitness-Training mit Christian
Sonntag 16:30 - 17:30 Uhr Salsa-Anfänger mit Werner und Elisabeth
Sonntag 17:30 - 18:30 Uhr Salsa-Fortgeschrittene mit Ivana
Sonntag 19:00 - 20:00 Uhr Breitensport Latein mit Werner und Elisabeth
Bei Interesse bitte an die Abteilungsleitung wenden. Ihr erhaltet dann einen Link zu Eurem Zoom-Training.

Anfängergruppen finden nicht statt

Die Anfängergruppen sind leider nicht zustande gekommen. Das nächste Angebot wird es voraussichtlich im Januar 2021 geben.

Neue Anfängergruppen

Neue Anfängerguppen jeweils 12x Sonntags von 15.45-16.45 Uhr ab 20.9. und 12x Mittwochs von 18.45 - 19.45 Uhr ab 23.9. / Kosten 75,- € pro Person / Anmeldung unter Tel. 089 / 54804671 oder abteilungsleiter(at)tsa-stockdorf.de

Trainerwechsel bei den Turniergruppen Latein

Nichts währt ewig – das erfahren gerade die Turniertänzer der TSA Stockdorf.

Die Lateintänzer in Stockdorf müssen sich schweren Herzens von ihren Trainern Tobias Kaul & Julia Wörle verabschieden, die sich nun zu neuen Aufgaben und Abenteuern aufmachen. Tobi und Julia haben die Gruppen mit großem Engagement und Können trainiert, die Paare auf viele Turniere und Meisterschaften begleitet und auf ein neues Niveau gehoben. Gerade noch kurz vor der Corona- Zwangpause gingen noch einige Titel und Aufstiege an den Verein, darunter auch ein Aufstieg in die S-Klasse, die höchste Klasse im Amateursport.

Die TSA musste in der Region nach guten Trainern Ausschau halten, um sicherzustellen, dass die positive Entwicklung in der Lateinsektion aufrechterhalten werden kann. Sie ist deshalb sehr glücklich, das erfahrene Tanzpaar Sonja Schäufler und Engin Önder begrüßen zu können, die das reguläre Gruppentraining am Dienstagabend übernehmen werden. Sonja und Engin haben eine lange und erfolgreiche Geschichte als Lateintänzer und sind die amtierenden bayerischen Meister in der Lateinklasse Senior I. Höhepunkte ihrer Karriere bislang waren zweifellos ein fantastischer 2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften sowie mehrere Top-3-Platzierungen bei internationalen Wettkämpfen in ganz Europa.

Die TSA bietet Training für Neueinsteiger bis hin zum ambitionierte Turniertraining mit professionellem Unterricht in den Standard- und Lateintänzen an. Die wachsende Latein-Gruppe in Stockdorf besteht aus etwa 12 Paaren, hauptsächlich in der Seniorenklasse, die von der D-Klasse bis hin zur Top-Amateur-S-Klasse reichen, und sie freuen sich jetzt nach der langen Zwangspause erst recht auf die harte Arbeit mit ihrem neuen Trainerteam.

Die gute Nachricht: Der Trainingsbetrieb startet wieder ab dem 8.6.20

Der Trainingsbetrieb kann wieder starten ab dem 8.6.20. Dann finden alle Gruppenstunden wieder statt, aber nicht zu den gewohnten Zeiten und in kleineren Gruppen. Die Einteilung in feste Gruppen bekommt jedes Mitglied per Mail zugeschickt.

Ein Schnuppertraining ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich unter: abteilungsleiter(at)tsa-stockdorf.de