logo
Suche:

Aktuelle Nachrichten

Unser neues S-Klasse-Paar Gerda und Eli (30.11.2017)

Ein neues Paar in der Sonderklasse für die TSA Stockdorf.</p> <p>In großem...

weiter lesen


DTSA-Abnhame 2017 (17.11.2017)

Am Sonntag trafen sich im Stockdorf 18 Tanzpaare aus den benachbarten Vereinen...

weiter lesen


International Championships in London 2017 (08.11.2017)

Letzten Monat machten sich mehrere Paare aus der TSA Stockdorf auf den Weg in...

weiter lesen


Neue Anfängergruppe Standard- und Lateintänze (19.09.2017)

14 x Mittwochs 19.00 - 20.00 Uhr, ab 20. September 2017 ChaCha, Rumba, Jive,...

weiter lesen


Aktuelle Informationen:

International Championships in London 2017

Veröffentlicht von polli (christoph) am 08.11.2017
Aktuelles >>

Letzten Monat machten sich mehrere Paare aus der TSA Stockdorf auf den Weg in die britische Hauptstadt um das Beste zu erleben, was die Tanzwelt mit den Internationalen Championships in der Royal Albert Hall zu bieten hat. Die Top Amateur- und Profipaare der Welt versammeln sich hier seit über 50 Jahren um den begehrten Titel "International Champion" zu gewinnen.

Für zwei TSA-Paare begann die internationale Meisterschaft einige Tage vor dem Finale in der Royal Albert Hall. Andi & Chrissie Krämer, die nach einer längeren verletzungsbedingten Pause wieder im Wettbewerb waren, nahmen zum ersten Mal in London an der Amateur Senior Latin Competition teil. In dieser neuen, imposanten Umgebung konnten sie in der erste Runde bestehen und schafften es mit guter Rhythmik und gutem Gleichgewicht bis ins Halbfinale.

Einen Tag später waren David & Martina Hodge in der Amateur Senior Standard Sektion an der Reihe. Die beiden bestritten ebenfalls nach langer verletzungsbedingter Zwangspause ihr erstes Turnier seit über einem halben Jahr. Sie waren noch nicht auf 100%, aber es war genug um sich in der Senioren-Klasse und der über 50-jährigen Klasse erfolgreich zu behaupten. Bei den Senioren gelang es ihnen, einige viel jüngere Paare hinter sich zu lassen. Sie schafften es aber leider trotzdem nicht in die zweite Runde. In der Ü 50 Klasse beeindruckten sie mit ihrer neuen, feurigen Tango-Routine und es gelang ihnen, die zweite Runde mit Leichtigkeit zu erreichen. In der dritten Runde des Tages und einer sehr vollen Tanzfläche mit 17 Paaren begann sich das Trainingsdefizit bemerkbar zu machen. Die vielen Unterbrechungen aufgrund der Paar-Dichte auf der Fläche störte den Flow der beiden, der normalerweise zu ihren Stärken gehört. Am Ende des Tages schafften sie ihr Ziel, das Halbfinale, nicht, sie waren aber mit ihrer Leistung insgesamt zufrieden.

Am Donnerstag trafen sich beide Paare mit einigen anderen befreundeten Tänzern und ihrem Standard Trainer Christian Stangl, um die Crème de la Crème der professionellen Tanzwelt in der Royal Albert Hall in einem atemberaubenden Ambiente mit einem einzigartigen Turnier zu genießen.

Die Vorbereitungen für die nächste "International" in 2018 sind bereits im Gange. Dann werden wahrscheinlich noch weitere Paare aus der TSA Stockdorf zu diesem einmaligen Turnier im Oktober nach London reisen.

Zuletzt geändert am: 08.11.2017 um 19:51

Zurück